ALLRAD-NEWS

So kämpft Volvo gegen Ablenkung am Steuer
mid Groß-Gerau - Der vollelektrische Volvo XC40 Recharge fährt mit einer fortschrittlichen Sprachsteuerung für das neue Infotainmentsystem auf Android-Basis vor. Volvo
NEWS
Andreas Reiners - 19. Oktober 2020, 11:13 Uhr - 4x4 Allrad NEWS

So kämpft Volvo gegen Ablenkung am Steuer

Ablenkung am Steuer ist ein großes Problem im Straßenverkehr. Volvo setzt im Kampf dagegen auf Assistenzsysteme. Die Volvo-Sicherheitsexperten empfehlen eine pragmatische Lösung: Da Ablenkung auch im Auto zum Leben gehört, sollte moderne Technik bestmöglich genutzt werden, um Fahrer zu unterstützen.


Ablenkung am Steuer ist ein großes Problem im Straßenverkehr. Volvo setzt im Kampf dagegen auf Assistenzsysteme. Die Volvo-Sicherheitsexperten empfehlen eine pragmatische Lösung: Da Ablenkung auch im Auto zum Leben gehört, sollte moderne Technik bestmöglich genutzt werden, um Fahrer zu unterstützen.

Die Sicherheitsforschung des Unternehmens kommt genauso wie verhaltenswissenschaftliche Arbeiten zu dem Schluss, dass moderne Technik bei richtiger Anwendung Ablenkung aktiv verringern und somit die Verkehrssicherheit erhöhen kann. Die Systeme helfen Menschen, bessere und konzentriertere Fahrer zu sein. Aktive Sicherheitssysteme mit Notbremsfunktion und Lenkunterstützung helfen selbst dann, wenn der Fahrer nur für den Bruchteil einer Sekunde abgelenkt oder unkonzentriert ist.

Der vollelektrische Volvo XC40 Recharge fährt mit einer fortschrittlichen Sprachsteuerung für das neue Infotainmentsystem auf Android-Basis vor. Per Sprachbefehl kann der Fahrer problemlos die Temperatur regeln, ein Ziel im Navigationssystem festlegen, Lieblingsmusik und Podcasts anhören oder seiner Mutter telefonisch zum Geburtstag gratulieren.

Die Gefahr der Ablenkung lässt sich nach Ansicht von Volvo auch mit Innenraumkameras und anderen Sensoren angehen, die den Fahrer und dessen Verhalten beobachten. Durch solche Systeme kann das Auto eingreifen, wenn ein offensichtlich abgelenkter oder unter Rauschmitteleinfluss stehender Fahrer nicht auf Warnsignale reagiert und einen schweren, möglicherweise tödlichen Unfall riskiert. Die Innenraumkameras sollen mit der nächsten Volvo-Modellgeneration eingeführt werden.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEWS wurde von Andreas Reiners am 19.10.2020, 11:13 Uhr veröffentlicht.