ALLRAD-NEWS

16Elektro SUV Flaggschiff BMW iX xDrive50
mid Groß-Gerau - Elektro SUV Flaggschiff - der BMW iX xDrive50. Mike Neumann / mid
NEUHEITEN
Mike Neumann - 26. April 2022, 17:30 Uhr - 4x4 Allrad NEUHEITEN

Elektro SUV Flaggschiff BMW iX xDrive50

Die BMW Elektro-Offensive geht weiter, mit dem iX haben die Bayern ein großes langstreckentaugliches SUV im Angebot. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat den iX in der mittleren Motorisierung und Allrad im Praxistest.


Die BMW Elektro-Offensive geht weiter, mit dem iX haben die Bayern ein großes langstreckentaugliches SUV im Angebot. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat den iX in der mittleren Motorisierung und Allrad im Praxistest.

Optisch polarisiert der 4,95 Meter lange und 1,96 Meter breite, bullige Koloss mit der riesigen Niere und den schmaleren Scheinwerfern. Das neue Markengesicht von BMW sieht in Echt besser aus, als viele Internetstimmen verlauten lassen. Im Sportpaket noch enthalten sind die stattlichen 22 Zoll Leichtmetall-Aerofelgen mit 275/40/R22 Bereifung (Serie: 20 Zoll). Die Türgriffe sind versenkt, um die Tür von innen zu öffnen betätigt man eine Taste (Notfallhebel finden sich weiter unten in der Tür).

Unter der Haube wird es dann aber richtig interessant. Eine riesige 111,5 kWh (105,2 kWh Netto) fassende und 600 kg schwere Batterie ist im Unterboden verbaut und versorgt zwei Stromerregte Synchronmaschinen (SSM) an Vorder- und Hinterachse, damit diese ihre Leistung von 190 kW/258 PS und 365 Nm Drehmoment an der Vorderachse und 230 kW/313 PS und 400 Nm Drehmoment an der Hinterachse abrufen können. Die kombinierte Systemleistung mit elektrischem x-Drive-Allrad System, das die Kraft vollvariabel auf alle Räder verteilen kann, beläuft sich dann auf 385 kW/523 PS und 765 Nm Drehmoment, das sind 13 PS und 115 Nm Drehmoment mehr als der aktuellste BMW M4 Competition - und wir sind hier erst bei der mittleren Motorisierung des iX angelangt.

Das Topmodell iX M60 bringt 455 kW/619 PS und wahnsinnige 1.015 Nm Drehmoment auf die Straße. Einzig bei der Beschleunigung von 0 - 100 km/h hat der iX xDrive50 das Nachsehen. 4,6 Sekunden sind für das 2.585 kg schwere SUV trotzdem eine Hausnummer.

Wie bei vielen Elektrofahrzeugen ist auch im iX xDrive50 die Höchstgeschwindigkeit begrenzt, 200 km/h dürfen es trotzdem sein. BMW gibt den Verbrauch laut WLTP kombinierter Messung mit 21,4 - 19,8 kWh an, im Praxistest liegen wir bei 20,9 kWh. Die Reichweite gibt BMW laut WLTP mit 590 - 630 Kilometern an, 500 Kilometer Realreichweite ohne wirklich bewusst auf Effizienz zu fahren sind kein Problem, der CW-Wert liegt bei 0,25. Geladen werden kann der iX an der heimischen Wallbox mit 11 kW, eine 22 kW Option gibt es leider nicht. Am DC-Supercharger sind 195 kW Ladeleistung möglich.

Das Aufladen an selbiger von 10 - 80 Prozent dauert laut BMW 39 Minuten und auch das können wir in der Praxis bestätigen, an der Wallbox kann man mit gut 11 Stunden rechnen. Ebenfalls serienmäßig gibt es eine Wärmepumpe, die zum vorkonditionieren der Batterie eingesetzt wird, um den Ladezyklus zu optimieren. Die Ladebuchse ist beleuchtet, das hilft in dunklerer Umgebung. Das optionale Laserlicht mit Kurvenausleuchtung und automatischer Abblendfunktion ist auf dem neuesten Stand der Technik.

Trotz hohem Gewicht und viel Leistung fährt sich der iX sehr bequem, auch Dank des verbauten Luftfahrwerkes - es ist kein Sportwagen, sondern ein langstreckentaugliches Luxus-SUV. Verschiedene Rekuperations- und Fahrmodi (Effizienz, Sport, Personal) werden angeboten, im höchsten Modus lässt sich der iX ganz bequem mit einem Pedal fahren, es wird bis zum Stillstand rekuperiert. Je nach Fahrmodus ändert sich das von Hans Zimmer entworfene Iconic-Sound Klangbild, wen dieser futuristische Klang stört, der kann ihn deaktivieren.

Apropos Klang, die verbaute Bowers & Wilkins "4D" Anlage spielt wirklich in der Liga ganz oben mit, es gibt sogar Lautsprecher in den Kopfstützen. Wer beim Autofahren gern Musik hört sollte hier trotz happigem 5.300 Euro Aufpreis unbedingt zuschlagen.
Die Rekuperation und der Segelmodus funktionieren Adaptiv und greifen auf die Navigationskarte zurück, die Rekuperation lässt sich aber ebenso per Hand einstellen.

Dass das Luxus-SUV iX von innen nach außen entworfen wurde sieht man im Innenraum. Es gibt Platz ohne Ende, Ablagen sind reichlich vorhanden. Eine Mittelkonsole, die am Knie drückt, entfällt - das freut auch die Insassen im Fond. Hier ist ebenfalls genug Bein- und Kopffreiheit vorhanden. Das riesige Panorama Glasdach lässt viel Licht durch, per Taster lässt sich dieses von durchsichtig auf Milchglas umschalten.

Richtig technisch wird es dann im Cockpit, ein tolles Head-up-Display zeigt die relevanten Informationen, das große Curved-Display setzt sich aus 12,3 und 14,9 Zoll Bildschirmen zusammen, die Ansicht kann nach Geschmack umgestellt werden und die Funkverbindung verbindet sich im 5G Standard. Es lässt sich per Touch oder iDrive Controller bedienen, auch die Sprach- und Gestensteuerung funktioniert ausgezeichnet.

So viel Displayfläche wird auch für das Parksystem genutzt, hier haben wir knackscharfe Bilder (die Frontkamera liefert acht Millionen Pixel), können sogar um den iX in 3D Ansicht herumschauen. Eine Park- und Auspark (Frontal, sowie Quer), sowie Rückfahrautomatik sind an Bord und funktionieren tadellos. Das Mobiltelefon lässt sich kabellos laden und auch verbinden (via Android Auto / Apple CarPlay), das funktioniert problemlos. USB-C Anschlüsse sind reichlich verbaut.

Die Sitze sind auch im Fond beheizbar und neben der Lenkradheizung lässt sich sogar die Armauflage in der Mittelkonsole beheizen. Der Kofferraum fasst 500 Liter, mit umgeklappter Rückbank (umklappbar über zwei Knöpfe im Kofferraum) sind es dann 1.750 Liter. Da es keinen Front-Kofferraum (Frunk) gibt, findet sich unter dem Kofferraumboden eine weitere Ablagemöglichkeit, um alle Ladekabel entsprechend zu verstauen. Mit optionaler Anhängerkupplung lassen sich 750 kg ungebremst beziehungsweise 2.500 kg gebremst ziehen. Die Stützlast liegt bei 100 kg, die Dachlast bei 75 kg. Für Kindersitze stehen zwei Isofix Halterungen im Fond bereit.

Das luxuriöse Ambiente gepaart mit modernster Technik hat natürlich seinen Preis, der iX xDrive50 startet ab 105.500 Euro, das Testfahrzeug mit diversen Extras liegt bei stolzen 132.320 Euro. In diesem Fall ist dies aber gerechtfertigt, es gibt wenige Autos, die auf diesem technischen Stand sind - und die finden sich in ähnlichen Preisregionen.

Mike Neumann / mid

Technische Daten BMW iX xDrive50

- Länge / Breite / Höhe: 4.953 / 1.967 / 1.696 Meter
- Motor: Stromerregte Synchronmaschine (SSM) an Vorder- und Hinterachse
- Batteriekapazität:
- Leistung: 385 kW/523 PS
- max. Drehmoment: 765 Nm
- Getriebe: Eingang -Automatik
- Beschleunigung: 0 bis 100 km/h in 4,6
- Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
- Verbrauch WLTP: 21,4-19,8 kWh
- Verbrauch real auf 100km: 20,5 kWh (laut Bordcomputer)
- C02-Emissionen : 0 g/km
- Preis: ab 102.500 Euro

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEUHEITEN wurde von Mike Neumann am 26.04.2022, 17:30 Uhr veröffentlicht.