ALLRAD-NEWS

3ATV-Modell MXU 550: Ach Du dickes Ding
mid Groß-Gerau - Mit der nach vorn gerichteten Front, zentralem Kühlergrill und der sportlichen Verkleidung wirkt das neue ATV-Modell MXU 550i T Offroad LOF des taiwanesischen Herstellers Kymco angriffslustig. Kymco
NEWS
Ralf Loweg - 17. März 2020, 14:55 Uhr - 4x4 Allrad NEWS

ATV-Modell MXU 550: Ach Du dickes Ding

Mit einer wahren Wuchtbrumme können moderne Abenteurer jetzt das Gelände unsicher machen. Aber auch Land- und Forstwirte, Hausmeister- und Handwerksbetriebe, Berg- und Strandrettungsdienste, Garten- und Weinbergbesitzer kommen mit dem neuen ATV-Modell MXU 550i T Offroad LOF des taiwanesischen Herstellers Kymco auf ihre Kosten.


Mit einer wahren Wuchtbrumme können moderne Abenteurer jetzt das Gelände unsicher machen. Aber auch Land- und Forstwirte, Hausmeister- und Handwerksbetriebe, Berg- und Strandrettungsdienste, Garten- und Weinbergbesitzer kommen mit dem neuen ATV-Modell MXU 550i T Offroad LOF des taiwanesischen Herstellers Kymco auf ihre Kosten.

Allein schon der optische Auftritt ist imposant. Mit der nach vorn gerichteten Front mit großem, zentralen Kühlergrill und der sportlichen Verkleidung wirkt das Allradgefährt angriffslustig. Kymco hat es aber nicht nur beim Facelifting belassen, sondern auch Details überarbeitet. Die neuen Seitenverkleidungen erhöhen den Rund-um-Schutz des 550 Kubik starken Einzylinders, der mit viel Bodenfreiheit, mehr Stauraum und einem optimierten Fahrwerk daherkommt.

Eine weitere Besonderheit ist die Land- und Forst-wirtschaftliche Zulassung. Damit bietet das Nutzfahrzeug serienmäßig Extras wie Anhängerkupplung, Seilwinde und Bergabfahrhilfe für Arbeitseinsätze - und darf ohne Leistungsbegrenzung auch auf öffentlichen Straßen fahren.

Kymco zeigt in seiner ATV-Baureihe MXU gleich in drei Hubraumklassen (300, 550 und 700 Kubik) neue Fahrzeugmodelle und bietet 2020 eine vielfältige Auswahl. Alle Kymco-ATVs können mit umfangreichem Zubehör für die unterschiedlichsten saisonalen Arbeiten ausgestattet werden, verspricht der Hersteller. Mit den Fahrzeugen lassen sich die entlegensten Winkel erreichen.

Der Tank fasst 16,5 Liter und ist unter dem Sitzbereich für Fahrer und Sozius (Zwei-Personen-Zulassung) verbaut - der Tankeinfüllstutzen befindet sich wie beim Auto hinten. Diese neue Anordnung des Tanks soll den Schwerpunkt des 370,5 kg schweren Geräts optimieren, heißt es. Positiver Nebeneffekt: Durch die Neupositionierung des Tanks wird gleichzeitig Raum für ein Staufach in der Front frei.

Der Viertakt-Einzylinder-Motor mit elektronischer Einspritzung leistet 35,4 PS (26 kW bei 6.500 U/min). Das maximale Drehmoment von 40 Nm liegt bei 6.006 U/min an. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt laut Kymco bis zu 90 km/h. Damit seien sportliche Starts und flüssiges Fahren garantiert, heißt es.

Serienmäßig ist das MXU 550i T Offroad LOF mit stufenloser Variomatik, Allradantrieb, Vorderachssperre, Untersetzungsgetriebe und Bergabfahrhilfe ausgestattet. Ein zentrales LCD-Cockpit informiert über Geschwindigkeit, Temperatur und Allrad-Status.

Hinzu kommen Extras wie eine Seilwinde, die vom Lenker aus steuerbar ist, und eine Anhängerkupplung. Besonders vorteilhaft ist ein am Lenker positionierter Schalter zur Zuschaltung des Vierradantriebs und der Vorderachssperre.

Nicht nur im Gelände, sondern auch auf der Straße fühlt sich das MXU 550i T Offroad LOF pudelwohl. Als serienmäßige Zugmaschine mit LOF-Zulassung bietet das MXU 550i T Offroad LOF den Vorteil, dass es mit Pkw-Führerschein und offener Leistung im Straßenverkehr gefahren und gleichzeitig für Land- und Forstwirtschaftliche Zwecke genutzt werden kann.

Das MXU 550i T Offroad LOF ist in der Farbe Schwarz/Rot zu einem Preis von 7.800 Euro zuzüglich Überführungskosten erhältlich. Informationen zu den ATV-, Quad- und Roller-Angeboten erhält man bei über 500 Kymco-Händlern in Deutschland oder unter: www.kymco.de.

Ralf Loweg / mid

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEWS wurde von Ralf Loweg am 17.03.2020, 14:55 Uhr veröffentlicht.