ALLRAD-NEWS

2Mercedes GLE als elektrifiziertes Kraftpaket
mid Groß-Gerau - Robust, elegant und sportlich: der GLE 63 von Mercedes-AMG. Daimler
NEUHEITEN
Lars Wallerang - 19. Februar 2020, 16:07 Uhr - 4x4 Allrad NEUHEITEN

Mercedes GLE als elektrifiziertes Kraftpaket

Reichlich PS hat das neue Mercedes GLE 63 4Matic+ Coupé unter der Haube. Neben dem vier Liter großen V8-Motor wirkt ein elektrischer EQ Boost an der Beschleunigungs-Power mit.


Reichlich PS besitzt das neue Mercedes GLE 63 4Matic+ Coupé. Neben dem vier Liter großen V8-Motor arbeitet ein elektrischer EQ Boost an der Beschleunigungs-Power mit. Das Basis-Modell leistet 420 kW/571 PS, die S-Variante sogar 450 kW/612 PS. Für Sportlichkeit sorgen auch das Luftfederungsfahrwerk AMG Ride Control+ mit der AMG Active Ride Control-Wankstabilisierung auf 48-Volt-Basis, der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4Matic+ und das 9-Gang-Automatikgetriebe AMG Speedshift TCT 9G.

Für erhöhte Effizienz hat Mercedes-AMG die V8-Motoren zudem mit einer Zylinderabschaltung ausgestattet. Im Teillastbereich werden die Zylinder zwei, drei, fünf und acht deaktiviert, was den Kraftstoffverbrauch entscheidend verringern soll. Der Rasanz tut dies freilich keinen Abbruch: Der GLE 63 beschleunigt - mit acht Zylindern - in vier Sekunden von 0 auf 100 und ist auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h abgeregelt. Auch die S-Version ist zwar elektronisch abgeregelt, doch der Hersteller genehmigt hierfür ein Spitzentempo von 280 km/h.

"Unser neues GLE 63 Coupé vervollständigt unser attraktives Portfolio in diesem Segment", sagt Tobias Moers, Geschäftsführer von Mercedes-AMG. "Es bedient höchste Ansprüche an Design und Exklusivität sowie an eine exzellente Fahrdynamik und Agilität." Somit sei das neueste Sports Utility Coupé (SUC) ein herausragendes Beispiel für Performance Luxury made by AMG. "Zudem verfügt auch unser GLE Coupé über ein 48-Volt-Bordnetz in Verbindung mit dem EQ Boost-Startergenerator, womit wir die Elektrifizierung unserer Baureihen konsequent vorantreiben."

Die Formsprache des Exterieur-Designs verkörpert die AMG-typische Fahr-Performance. Die Zugehörigkeit zur Affalterbacher Modellfamilie ist dank der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung in hochglänzendem Chrom auf den ersten Blick zu erkennen. Die Coupé-Silhouette soll für einen selbstbewussten Auftritt sorgen und in ihrer Linienführung die Leidenschaft für Leistung unterstreichen.

Der markentypische Look setzt sich auch im edlen Interieur des Fahrzeugs fort, das vom konsequent sportlichen Ambiente mit exklusiver Note geprägt ist. Die AMG Sitze sind mit Leder Nappa bezogen, bieten optimierten Seitenhalt und verfügen über eine AMG-spezifische Sitzgrafik mit AMG-Plakette in den vorderen Sitzlehnen. Optional stehen weitere Ledervarianten zur Wahl.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEUHEITEN wurde von Lars Wallerang am 19.02.2020, 16:07 Uhr veröffentlicht.