ALLRAD-NEWS

The best ROAD is OFF ROAD
@ jwvein (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
RATGEBER
Redaktion - 29. November 2019 - 4x4 Allrad RATGEBER

The best ROAD is OFF ROAD

Der Rennsport findet längst nicht mehr nur im Rahmen offizieller Turniere statt, er verfolgt uns geradezu in Filmen, Spielen und sogar in der Musik. Das hat einen guten Grund: Die rasante Raserei fasziniert viele Menschen in aller Welt, weil sie von Freiheit und Abenteuer erzählt.

Wer kennt nicht die Kultserie "The Fast and the Furious", zumindest vom Hörensagen? Es handelt sich um eine Reihe von Actionfilmen, die 2001 ihren Anfang nahmen und mindestens noch bis 2021 ihre Fortsetzung finden werden. Die Handlung spielt in der US-amerikanischen Tuning- und Straßenrennen-Szene. Gerade frisch herausgekommen ist das epische Drama " Le Mans 66 – Gegen jede Chance", das die Rivalität zwischen den Global Playern Ferrari und Ford in den 60er Jahren zum Thema hat. Das heiße Rennen in Le Mans 1966 avanciert zur Entscheidungsschlacht, die Henry Ford II dazu nutzen möchte, amerikanische Wagen auf dem Automarkt fest zu verankern. Heiße Rennszenen sind nicht nur in diesen modernen Streifen fest etabliert, sondern auch in zahlreichen historischen Filmen wie "Tage des Donners" (1990) und "Der letzte Held Amerikas" (1973). Die Welt scheint schon seit Jahrzehnten Helden auf vier Rädern dringend zu brauchen – und Hollywood liefert sie zuverlässig.

Längst machen auch die großen Spieleproduzenten bei diesem anhaltenden Boom mit. Ein wahrer Klassiker unter den Rennsimulationen ist GTR 2 aus dem Jahr 2006. Auch wenn das Spiel jetzt schon 13 Jahre existiert, erfreut es sich unter echten Fans weiterhin großer Beliebtheit. Die Rennstrecken von Hockenheim, Imola und Spa-Francorchamps sind so originalgetreu dargestellt, dass dem Gamer das Herz im Leibe hüpft. Die KI, die als Gegner auftritt, erweist sich zudem als ziemlich gewitzt, während die authentische Fahrphysik bei jeder Witterung allseits gelobt wird. Eine Fortsetzung wird seit Jahren angekündigt, doch bislang erfolgte noch kein Release. Bei "Burnout Paradise" gibt es Freiheit ohne Ende: Der User darf eine ganze Großstadt namens Paradise City für sich einnehmen. Dort finden immer wieder neue Rennen und mittlerweile auch Verfolgungsjagden statt. Insgesamt ist die Auswahl auf diesem Sektor schier grenzenlos, weil die halbe Menschheit gern mal in einem (virtuellen) Rennwagen sitzen möchte.

Neben den PC-Spiel-Producern sind auch die Betreiber der Online Casinos auf den Rennsport aufmerksam geworden, darum spielen Autos zunehmend eine tragende Rolle in der digitalen Welt. Verschieden gestaltete Spielautomaten sollen begeisterte Racing-Fans anlocken und dauerhaft zum Mitspielen animieren. Mit Motiven rund ums Racing wird das Gefühl zu vermittelt, hautnah an der großen Action teilzunehmen. Denn: Heutzutage ist die Storytelling-Komponente bei Spielen wie diesen mindestens ebenso wichtig wie eine atemberaubende Grafik. Ein paar blinkende Lämpchen und etwas klimpernder Sound genügen im Zeitalter digitaler Kraftentfaltung nicht mehr, um Menschen magisch anzuziehen. Eine überzeugende Kulisse muss her, die wirklich die Sprache der User trifft.

Mobiles Spielen ist zur Alltagsnormalität geworden. Es gibt kaum noch jemanden, der nicht zwischendurch mal das Smartphone zückt, um sich an einem kleinen oder größeren Game zu erfreuen. Der "Motorsport Manager Mobile 3" gehört zu denjenigen Apps, die das strategische Denken des Nutzers herausfordern: Es gilt, ein eigenes Rennsportteam zusammenzustellen und einen Wagen zu entwickeln, der alle anderen aussticht. Die einzelnen Rennen werden in Echtzeit auf dem Display abgespult, über die Strategieansicht kann der Manager ins Geschehen eingreifen. Das Ziel liegt natürlich darin, internationale Meisterschaften zu gewinnen und zu einer Koryphäe des Motorsports zu werden. Aber auch "Real Racing 3" von EA hat einiges zu bieten: Hier düsen 46 täuschend echte, lizenzierte Fahrzeuge über den Asphalt und messen sich in insgesamt 961 Events miteinander.

Es fing schon viel früher an als in den 80er Jahren, dass Musiker schnelle Autos und heiße Rennen aufs Korn nahmen. Doch der Neue-Deutsche-Welle-Interpret Markus traf mit seinem Hit "Ich will Spaß" den Manta-Manta-Zeitgeist direkt ins Auge. Gut, es handelte sich im Lied um einen Maserati, der immerhin 210 fährt, aber zwischen diesen beiden Fahrzeugmodellen liegen nicht gerade Welten. Auch Bruce Springsteen schuf mit "Racing in the Street" einen Song, der wilden Rennsport in den Fokus nimmt. Straßenrennen sind mit Recht verboten, und trotzdem üben sie in der Theorie eine große Faszination aus. Die Rockband Cake pirschte sich mit "The Distance" sehr anschaulich an das Rennsport-Thema heran. Die Jungs aus Kalifornien beschrieben die wummernden Motoren und die wehenden Flaggen so intensiv, dass sich ihre Zuhörer fast ins Cockpit versetzt fühlen. Gute Musik vermittelt starke Emotionen und kann den Adrenalinschub fast ebenso gut entzünden wie ein echtes, irres Rennen. Das Schönste daran: Die Musikfans befinden sich in Sicherheit, auf dem heimischen Sofa oder im Bus zur Arbeit. Sie müssen nicht selbst über die Strecke rasen, um an das passende Feeling zu kommen.

Das alles ist schon Beweis genug: Der Rennsport flackert über alle Kanäle, wo immer es möglich ist. Er hat die Musik-Charts ebenso infiziert wie die Film-Hitlisten. Und beim Gaming, ob mobil, an der Konsole oder am PC, wächst die Lust auf ein heißes Rennen eher noch als dass sie stagnieren würde. Darum heißt es hier: "The best ROAD is OFF ROAD", denn wer braucht schon Straßen für richtig aufregende Racing-Action?

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto RATGEBER wurde von Redaktion am 29.11.2019 veröffentlicht.