ALLRAD-NEWS

Peugeot auf dem Weg zur Rallye Dakar 2016 - Monsieur Loebs Gespür für Sand
Zum zweiten Mal nach langer Pause kehrt Peugeot zur Rallye Dakar zurück. Bevor es im Januar losgeht, läuft jetzt in Marokko die Generalprobe zu diesem härtesten Langstreckenrennen. Foto: Peugeot
. Von ferne gleicht dieses Monster-Buggy einem bedächtigen Käfer, der Sandhügel um Sandhügel erkrabbelt. Foto: Peugeot
Für die Rallyewelt war Loebs Verpflichtung für die Rallye Dakar 2016 eine Sensation. Foto: Peugeot
Nach jedem der rund 400 Kilometer langen Stints über Sand und Geröll besprechen sich die Fahrer mit Famin und den Technikern über Verbesserungen beim Handling. Foto: Peugeot
Jedes veränderte Detail der Einstellungen am Set-up wird dann nach Frankreich weitergeleitet, wo die drei anderen 2008 DKR zeitgleich gebaut werden. Foto: Peugeot
Mit seinem Namensgeber, dem kompakten Crossover 2008, teilt dieses Über-Buggy nicht einen Komponenten. Foto: Peugeot
Wenn ein Fahrer mit dem Buggy unterwegs ist, kann man seinen Weg über GPS an einem Computerbildschirm verfolgen - eine Art Google Earth ohne die üblichen Anhaltspunkte. Foto: Peugeot
. Neunmal hat der 41-jährige Elsässer Loeb die Rallyeweltmeisterschaft (WRC) gewonnen. So oft, wie noch keiner vor ihm. Foto: Peugeot

Peugeot auf dem Weg zur Rallye Dakar 2016 - Monsieur Loebs Gespür für Sand

Zum zweiten Mal nach langer Pause kehrt Peugeot zur Rallye Dakar zurück. Bevor es im Januar losgeht, läuft jetzt in Marokko die Generalprobe zu diesem härtesten Langstreckenrennen. Erstmals dabei in der Marken-Equipe der Stars: der mehrfache Rallyeweltmeister Sébastien Loeb.

'

Weitere Artikel