ALLRAD-NEWS

Lotto über das Internet spielen - darauf sollten Sie achten!
@ Hermann (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
RATGEBER
Redaktion - 27. April 2020 - 4x4 Allrad RATGEBER

Lotto über das Internet spielen - darauf sollten Sie achten!

Lotto ist in Deutschland der Klassiker unter den Glückspielen. Am Lottospiel beteiligen sich jede Woche mehrere Millionen Menschen, die hoffen einen großen Geldbetrag zu gewinnen. Ausgewählt werden kann aus drei Spielen: 6 aus 49, Spiel 77 oder Super 6.

Konventionellerweise erfolgt die Teilnahme am Lotto-Spiel in sogenannten Lotto-Annahmestellen, in denen gegen Gebühr der Lottoschein eingereicht wird. Wer möchte, der kann Lotto selbstverständlich aber auch über das Internet spielen. Um zum Ziel zu kommen, gibt es dafür gleich eine ganze Reihe Anbieter. Doch ein paar Dinge sollten Sie beim Lotto-Spielen im Internet beachten.

Auf schwarze Schafe achten

Wie leider bei so vielen Dingen im Internet, gibt es auch unter den Lottospiel-Anbietern im Internet eine ganze Reihe an schwarzen Schafen, also an Betrügern, die nicht das Lottoglück der Spieler, sondern nur den eigenen Profit im Sinn haben. Sie streichen nur die Teilnahmegebühr ein, reichen die Scheine aber nicht an die entsprechende Stelle weiter. So können diese Scheine nicht an der Verlosung teilnehmen, und die Gewinnchancen belaufen sich beim eigentlichen Lotto auf null. Stattdessen bieten sie Wetten auf Lotto-Ziehungen an. Die Scheine erwecken zwar den Eindruck als wären sie echte Lottoscheine, sind aber einfach nur Imitationen. Wenn überhaupt handeln diese Anbieter also mit Wetten, die etwa mit klassischen Sportwetten zu vergleichen sind. Manche Seitenbetreiber spähen darüber hinaus auch noch die Kontodaten aus oder installieren Trojaner oder Virenprogramme auf dem Rechner und richten damit einen noch größeren Schaden an.

Ein staatliches Glücksspiel

Wichtig zu wissen ist, dass das Lotto-Spiel verstaatlicht und darüber hinaus streng reglementiert ist. 23 Prozent der Einnahmen gehen beim Lotto in die Staatskasse, 50 Prozent werden als Gewinne ausgespielt. Den Rest bekommen die Lottergiegesellschaften sowie die Vermittler für ihre Bearbeitungsaufwendungen. Fakt ist auch, dass nur einige in Deutschland lizenzierte Anbieter Lottoscheine über das Internet vertreiben dürfen.

Legales Glücksspiel seit 2012

Gespielt werden darf Lotto übrigens völlig legal erst seit dem Jahr 2012. Nachdem in den Anfangszeiten des Internets dort sogenannte Lotto-Kioske entstanden waren, einigten sich die deutschen Bundesländer 2008 auf einen Glücksspielvertrag, in dem ein Spielen über das Internet komplett verboten wurde. Erst durch eine Änderung dieses Vertrages, konnte 2012 das Spielen legalisiert werden.

Auf das Impressum und die AGBs achten

Doch wie lassen sich seriöse von unseriösen Anbietern unterscheiden? Haben Sie eine Seite ausgewählt, sollten Sie zunächst nach dem Impressum des Seitenbetreibers schauen und gucken, ob es sich um einen Anbieter aus Deutschland handelt. Taucht dort eine Firma mit einer ausländischen Adresse auf, sollte man die Seite grundsätzlich wieder verlassen und auf keinen Fall persönliche Daten eingeben oder einen Geldbetrag überweisen. Zudem muss im Impressum ein gesetzlich vorgeschriebener Eintrag vorhanden sein, der den Namen und die Adresse der zuständigen Aufsichtsbehörde benennt.

Ebenfalls zu empfehlen ist ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters, also in die sogenannten AGBs. Auch dort können Hinweise stehen, die darauf hinweisen, dass es sich hier nicht um das klassische Lottospiel im eigentlichen Sinn handelt. Stutzig machen sollte auch eine Lotto-Webseite, die in schlechtem Deutsch verfasst ist und auf der sich viele Rechtschreiber befinden. Da die unseriösen Firmen nicht in Deutschland sitzen, gilt dort kein deutsches Recht und sie können von hier aus nicht belangt werden.

Auf die Preise achten

Ebenfalls erkennen lässt sich, ob ein Lottoanbieter seriös ist, an den Preisen. So kostet ein Tippfeld ohne Spiel 77 einen Euro zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr. Letztere wird von den einzelnen Bundesländern bestimmt und liegt zwischen 20 Cent und einem Euro. Daher ist auch wichtig, sich bei der Landeslotteriegesellschaft des eignen Bundeslandes zu registrieren.

Einen seriösen Anbieter auswählen

Wer sich einen Überblick über die seriösen Anbieter verschaffen möchte, der kann sich etwa auf der Seite https://www.lottodoktor.de/ informieren. Darüber hinaus gibt es auch eine sogenannte Whitelist, die die Verbraucherschutzzentrale des Saarlandes aufgestellt hat. Dort können Sie nachschauen, welche Lotterien empfehlenswert und vor allem in Deutschland zugelassen sind. Nie kann es aber vor der Teilnahme am Lottospiel schaden, verschiedene Anbieter zu vergleichen, weil diese doch ein paar kleine Unterschiede sowie Vor- und Nachteile aufweisen.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto RATGEBER wurde von Redaktion am 27.04.2020 veröffentlicht.