ALLRAD-NEWS

Gewerbeleasing zur Verbesserung des Images
@ MichaelGaida (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
RATGEBER
Redaktion - 10. September 2019 - 4x4 Allrad RATGEBER

Gewerbeleasing zur Verbesserung des Images

Geht es um die Anschaffung eines Fuhrparks, stellen sich die meisten Unternehmer dieselbe Frage: Günstige Autos kaufen oder aktuelle Wagen leasen?

Nach relativ geringer Zeit des Einlesens stellen sie jedoch fest, dass das Leasen enorme Vorteile mit sich bringt. Die Kosten sind geringer, Kosten können steuerlich abgesetzt werden und Imageverbesserungen für das Unternehmen bringt es ebenso mit.

In diesem Artikel geht es um dem Leasingprozess, dessen Vorteile sowie eine Alternative für private Personen.

Wie läuft der Leasing Prozess ab?

Leasing Angebote findet man mittlerweile im ganzen Netz und hört regelmäßig in den Medien davon. Gerade für Unternehmen kann dies eine interessante Alternative sein.

Beim Autoleasing wird eine monatliche Rate gezahlt, womit das Nutzungsrecht für einen Wagen über einen bestimmten Zeitraum erworben wird. Die Konditionen, wie die Anzahl der freien Kilometer, ob All inclusive oder nicht, sowie die Art des Leasings werden im Vertrag festgehalten. Die üblichen Nutzungsdauer beträgt zwischen 12 und 48 Monaten. Während dieser Zeit kann der Vertrag in der Regel auch nicht gekündigt werden.

Während dieser Zeit muss sich selbstständig um die Wartung und Pflege des Wagens gekümmert werden. Übliche Abnutzungsspuren werden geduldet, größere Abnutzungsspuren müssen am Ende der Vertragslaufzeit gesondert bezahlt werden.

Vorteile vom Autoleasing

Möchte man als Unternehmen den ganzen Fuhrpark mit aktuellen Fahrzeugen ausstatten, kann dieser Betrag schnell in die Millionen gehen. Ein Wert, welcher für die meisten Unternehmen untragbar ist. Deshalb ist das Autoleasing so beliebt, da hier lediglich monatliche Raten anfallen.

Ist der Zeitraum abgelaufen, tritt umgehend der zweite Vorteil in Kraft: Neue, aktuelle Firmenwagen können geleast werden. Durch das Leasen ist das Unternehmen somit immer im Besitz der aktuellsten Modelle, was nach außen einen vorzüglichen Eindruck hinterlässt. Gerade auf Kundenterminen können die Mitarbeiter ihr Unternehmen somit entsprechend nach außen repräsentieren.

Im Gewerblichen Bereich wird das Leasing zudem immer beliebter, da die meisten Kosten, darunter auch die monatlichen Leasingraten, zu 100 % steuerlich geltend gemacht werden können.
Viele Anbieter bieten einen Rundumservice an. Dadurch steigt zwar die monatliche Leasingrate, jedoch muss sich um Aspekte wie Wartung, Versicherung und Reparatur keine Gedanken mehr gemacht werden.

Auto Abonnement für junge Menschen?

Das Gewerbeleasing richtet sich lediglich an Unternehmen und Selbstständige. Doch auch, wenn die Jugend vermehrt auf Transportmittel wie die Bahn setzt oder die Sharing Dienste von diversen Anbietern, gibt es Situationen, wo junge Menschen über mehrere Wochen ein Auto benötigen.

Nürnberger Marktforscher haben herausgefunden, wie beliebt Abonnement Dienste, wie Spotify, Netflix oder die Adobe Creative Cloud sind bei jungen Personen unter 30 Jahren. Genau aus diesem Grund kamen Mercedes und Volvo Ende 2018 die Idee, Autos im Abonnement anzubieten.

Ein Leasingvertrag läuft in der Regel mindestens 12 Monate. Wobei für viele die Kosten sehr undurchsichtig sind. Neben der monatlichen Rate fallen Versicherungen, Steuern, sowie Wartungskosten an. Genau dem möchte das Abo Modell entgegenwirken.

Autos können monatlich abonniert werden. Im Gegensatz zum Leasing entfällt eine Anzahlung. Lediglich das Tanken muss gezahlt werden. Alle anderen Kosten sind transparent und für jeden planbar.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto RATGEBER wurde von Redaktion am 10.09.2019 veröffentlicht.