ALLRAD-NEWS

Mazda MX-30: Kleiner Akku, trotzdem oho
mid Lissabon - Der mattschwarze Prototyp trägt die Technik des künftigen MX-30 unter der Karosse des CX-30. Mazda
mid Lissabon - Zwei Exemplare des Elektro-Prototypen stehen für erste Probefahrten bereit. Mazda
mid Lissabon - Überzeugende Fahrleistungen: mid-Autor Rudolf Huber hat die Technik des künftigen Mazda-Stromers bereits ausprobiert. David Smith / Mazda
mid Lissabon - Der MX-30 hat deutliche Design-Bezüge zum Verbrennermodell CX-30, wirkt aber puristischer. Rudolf Huber / mid
mid Lissabon - Gegenläufig öffnende Türen: Diesen Anblick kennt man aus dem Mazda RX-8 und dem BMW i3. Rudolf Huber / mid
mid Lissabon - Mazda verspricht sich von den Flügeltüren einen einfacheren Einstieg in den Fond. Mazda
mid Lissabon - Auch beim Interieur dominieren klare, sachliche Linien. Den runden Dreh-Drück-Steller hinterm Automatikwählhebel kennt man aus anderen Mazda-Modellen. Mazda

Mazda MX-30: Kleiner Akku, trotzdem oho

Mazda ist dafür bekannt, eigene Wege zu gehen. Das gilt auch für die E-Mobilität. Der erste Stromer aus Hiroshima, der MX-30, ist in vielen Bereichen anders als das bisher in diesem Bereich Gewohnte. Im Herbst 2020 soll er in Deutschland starten. Schon jetzt konnte der Motor-Informations-Dienst (mid) erste Probefahrten mit einem als CX-30 'getarnten' Prototypen unternehmen.

'

Weitere Artikel