ALLRAD-NEWS

Wechsel auf Winterreifen
@ ArtisticOperations (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
RATGEBER
Redaktion - 9. November 2018 - 4x4 Allrad RATGEBER

Wechsel auf Winterreifen

Im Oktober ist es wieder soweit: das Umrüsten des PKW von Sommer auf Winterreifen geht in die Startphase.

Im Oktober ist es wieder soweit: das Umrüsten des PKW von Sommer auf Winterreifen geht in die Startphase. Manch einer muss nun tief in die Tasche greifen, um sich neue Winterreifen für das Auto zu kaufen oder überlegt, ob es nicht sinnvoller ist, auf ein paar hochwertige Allwetterreifen umzusteigen, um sich den jährlichen Wechsel und die Kosten zu sparen.

Eine offizielle Winterreifen-Pflicht besteht hier in Deutschland nicht, allerdings greift die Winterreifen-Verordnung: Wer im Winter auf den Straßen bei Schnee, Eis oder Matsch mit Sommerreifen von der Polizei angehalten wird, muss sich auf ein Bußgeld einstellen.
In schneearmen Gebieten, in denen sich kaum oder gar keine Schneeflocken auf die Straßen verirren, denkt man natürlich darüber nach, ob der Kauf von Winterreifen überhaupt Sinn macht. Da man sich aber auf das Wetter nie verlassen sollte, ist es aus Gründen der eigenen und der Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer ratsam, zumindest auf hochwertige Ganzjahresreifen umzustellen.

Für den Wechsel auf Winterreifen gibt es in Deutschland auch keinen gesetzlich verankerten Termin. Ist es im Oktober oder im November noch warm genug und kein Wetterumschwung auf Schnee und Eis zu erwarten, muss nicht zwingend auf Winterreifen umgerüstet werden. Allerdings hat sich eine Faustformel durchgesetzt, die viele Autofahrer beherzigen: Von "O bis O", das heißt, von Oktober bis Ostern sollte der PKW mit Winterreifen ausgestattet sein, um die Sicherheit auf Deutschlands Straßen während der Winterzeit zu gewährleisten.

Wann ist die Nachfrage nach Winterreifen am höchsten und wie sieht es mit den Preisen aus?

Eine Grafik aus dem idealo-Magazin zeigt, dass die deutschen Autofahrer diese Faustformel relativ ernst nehmen, denn der Oktober ist der Monat für den Kauf neuer Winterreifen. Ein Vergleich der vergangenen zwei Jahre zeigt immer das gleiche Verhalten. Im Juli startet ein leichtes Kaufinteresse, welches im Oktober dann zu seinem absoluten Höhepunkt kommt, wie man der Nachfrage-Kurve deutlich entnehmen kann.

Seltsamerweise sinken die Preise für neue Winterreifen in ähnlicher Weise, wie die Nachfrage ansteigt: während die Preise im Juli am höchsten sind, erreichen sie ihren niedrigsten Preis Ende Oktober.

Allerdings ist die Preisersparnis für Winterreifen nicht sehr hoch und die Preise während des ganzen Jahres stabil und günstig. Im Jahr 2017 bis Ende September 2018 lag der Mittelwert beim Kauf eines Winterreifens zwischen 72 und 81 Euro. Dies ergab eine Ersparnis von 9 Euro oder 36 Euro im Komplettsatz zum höchsten Preis eines Reifens in dieser Zeitspanne.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto RATGEBER wurde von Redaktion am 09.11.2018 veröffentlicht.