ALLRAD-NEWS

Bunter Volvo mit Herz für Kinder
mid Groß-Gerau - Das exklusive, farbenfrohe Exemplar des XC40 wird zugunsten von hilfebedürftigen Kindern versteigert. Volvo
NEUHEITEN
Lars Wallerang - 27. September 2018, 13:54 Uhr - 4x4 Allrad NEUHEITEN

Bunter Volvo mit Herz für Kinder

Der schwedische Autohersteller Volvo gibt ein fahrbares Unikat zur Versteigerung frei: Es handelt sich um einen farbenfrohen XC40. Der berühmte Graffiti-Künstler René Turrek hatte mit der Bemalung des Wagens ein Kunstwerk in den Farben der schwedischen Nationalflagge - blau und gelb - geschaffen.


Der schwedische Autohersteller Volvo gibt ein fahrbares Unikat zur Versteigerung frei: Es handelt sich um einen farbenfrohen XC40. Der berühmte Graffiti-Künstler René Turrek hatte mit der Bemalung des Wagens ein Kunstwerk in den Farben der schwedischen Nationalflagge - blau und gelb - geschaffen. Dabei bleibt eine Seite original, eine wird vollständig von dem Graffiti geziert. Das Besondere: Für die Gestaltung verwendete Turrek einen Soundlack, der auf sämtliche Geräusche reagiert. Und der das Artwork im Beat der Musik zum Leuchten bringt.

Am 29. Oktober wird auf www.unitedcharity.de/Auktionen/Volvo-Rene-Turrek feststehen, wer der neue Besitzer des Volvo XC40 "Swedish Colours" ist. Er kann sein Unikat zeitnah bei einem regional teilnehmenden Volvo Partner entgegennehmen. United Charity ist mit bis zu 300 laufenden Auktionen pro Tag und einem Gesamtspendenstand von über 7,7 Millionen Euro das größte Charity-Auktionsportal in Europa. Die gemeinnützige Organisation versteigert auf ihrer Internet-Plattform einmalige Dinge und Erlebnisse, die man in der Regel nicht kaufen kann.

Die Einnahmen gehen an die BILD-Aktion "Ein Herz für Kinder". Vom 1. bis 28. Oktober 2018 können Volvo- und Design-Liebhaber für das extravagante SUV auf dem Online-Auktionsportal "United Charity" bieten. Jeder Cent der Ersteigerungssumme soll direkt in Kinderhilfsprojekte auf der ganzen Welt fließen.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEUHEITEN wurde von Lars Wallerang am 27.09.2018, 13:54 Uhr veröffentlicht.