ALLRAD-NEWS

Schillernder Abgang einer Sport-Limousine
mid Groß-Gerau - Subaru will es noch mal wissen: Bei der "Final Edition" des WRX STI ziehen die Japaner alle Register. Subaru
NEWS
Lars Wallerang - 6. Juni 2018, 11:51 Uhr - 4x4 Allrad NEWS

Schillernder Abgang einer Sport-Limousine

Subaru bietet die Sport-Limousine WRX STI künftig nicht mehr an auf dem deutschen Markt. Doch sang- und klanglos geht das Modell nicht von Bord. Zum Finale gibt es eine Sonder-Edition.


Subaru bietet die Sport-Limousine WRX STI künftig nicht mehr an auf dem deutschen Markt. Doch sang- und klanglos geht das Modell nicht von Bord. Zum Finale gibt es eine Sonder-Edition. Das ist ähnlich wie bei einem Feuerwerk, bei dem Pyrotechniker kurz vor dem Ende noch ein mal alle Register ziehen.

Auf 122 Einheiten ist die "Final Edition" limitiert. Das zu Preisen ab 53.350 Euro erhältliche Sondermodell fährt in vollem Sportdress vor: Den markentypischen Kühlergrill veredeln STI-Zierstreifen. Am Heck prangt der charakteristische, große Heckflügel, der bei höheren Geschwindigkeiten für optimalen Anpressdruck sorgen soll. Frontspoiler- und Heckspoiler-Lippe, Seitenspoiler und goldene 19-Zoll-Leichtmetallfelgen komplettieren den athletischen Auftritt.

Diverse Logos der Subaru-Motorsporttochter Subaru Tecnica International (STI) - unter anderem an Frontgrill und Heckklappe - künden vom leistungsstarken Charakter. Kunden können zwischen den Metallic-Lackierungen Crystal Black Silica und WR Blue Pearl wählen.

Im Innenraum warten unter anderem Aluminium-Pedale, ein Sportlenkrad und ein Aluminium-/Leder-Sportschaltknauf. Die Recaro-Sportsitze mit Leder-Bezug bieten sicheren Seitenhalt in schnell gefahrenen Kurven. Trotz aller Sportlichkeit kommen weder Sicherheit noch Komfort zu kurz: Das Sondermodell besitzt serienmäßig Licht- und Regensensor, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, schlüssellosem Zugangssystem, LED-Scheinwerfern mit dynamischem Kurvenlicht, Glasschiebedach, Navigationssystem, Rückfahrkamera und Sitzheizung (vorne).

Bei den Sicherheitssystemen finden sich Fernlicht-, Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrsassistent. Ein Emblem im Innenraum und ein Schlüsselanhänger tragen jeweils die individuelle Fahrzeugnummer, die auch auf dem Echtheitszertifikat prangt.

Unter der Motorhaube mit der typischen Hutze arbeitet der bekannte, 221 kW/300 PS starke Boxer. Aus 2,5 Litern Hubraum entwickelt der Vierzylinder ein maximales Drehmoment von 407 Newtonmeter. In Verbindung mit dem permanenten symmetrischen Allradantrieb "Symmetrical AWD" sprintet das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h in 5,2 Sekunden - und weiter bis zur elektronisch abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von 255 km/h. Für Verzögerung sorgt die Hochleistungsbremsanlage mit Brembo-Bremssätteln und silbernen STI-Logos. Da heißt es dann: Raus mit Applaus.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEWS wurde von Lars Wallerang am 06.06.2018, 11:51 Uhr veröffentlicht.