ALLRAD-NEWS

6Porsche Macan GTS: Geschmeidig in die Lücke
mid Groß-Gerau - Einen Tick tiefergelegt, schwarze Akzente rundum: der Porsche Macan in GTS-Trimm. Porsche
NEUHEITEN
Rudolf Huber - 6. November 2017, 11:15 Uhr - 4x4 Allrad NEUHEITEN

Porsche Macan GTS: Geschmeidig in die Lücke

Holla die Waldfee, dieser Macan geht aber ganz schön ab. Im GTS-Trimm saust Porsches kleines SUV noch einen ganzen Tick agiler um die Kurven als die S-Variante, legt ein erfreuliches Temperament an den Tag - und verwöhnt mit genügend Platz für Alltag und Freizeit.


Holla die Waldfee, dieser Macan geht aber ganz schön ab. Im GTS-Trimm saust Porsches kleines SUV noch einen ganzen Tick agiler um die Kurven als die S-Variante, legt ein erfreuliches Temperament an den Tag - und verwöhnt mit genügend Platz für Alltag und Freizeit.

GTS - dieses Kürzel steht bei Porsche traditionell für die Kunden, die zwar gerne eher zügig unterwegs ist, denen der Schritt zum Turbo aber dann doch ein wenig zu groß oder zu teuer ist. GTS - das ist die gepflegte Sportlichkeit mit Leistungsplus. Der Macan GTS bringt es auf 265 kW/360 PS und sortiert sich damit ganz geschmeidig in die Lücke zwischen dem 340 PS starken Macan S und dem Turbo mit 400 PS ein. Verzicht auf Leistung und Dynamik ist also nicht angesagt, das zeigt schon ein Blick auf die Spurt-Daten: 0 bis 100 km/h in 5,2, mit optionalem Sport-Chrono-Paket in 5,0 Sekunden, bei 256 km/h ist Schluss mit dem Vorwärtsdrang. Dass die Lebensäußerungen der Sportabgasanlage ziemlich kräftig und extra satt ausfallen, ist durchaus gewollt. Und ganz ehrlich: Das Sprotzen und Blobbern beim Gaswegnehmen hat wirklich was.

Die Kombination aus Dreiliter-V6-Biturbomotor, Doppelkupplungsgetriebe und variablem Allradantrieb erweist sich in der Praxis als echt gelungen. Der Motor liefert seine Leistung bereitwillig und souverän ab, zieht in jeder Situation zügig durch und macht die Fortbewegung zum Genuss für Autophile. Die Rückmeldungen über die sehr guten Seitenhalt gebenden Sitze und die gut austarierte Lenkung sind klar und deutlich, das gegenüber dem Macan S deutlich überarbeitete und um 15 Millimeter tiefergelegte Fahrwerk sorgt für beinahe schon sportwagenmäßige Kurven-Performance. Und wenn man die elektronische Differenzialsperre an Bord und die Sport +-Taste gedrückt hat, gibt der GTS auf Wunsch gerne mal den edlen Drifter. Das ist echt beachtlich angesichts seines Lebendgewichts um die 1,9 Tonnen.

Was dominiert beim GTS im Innenraum? Ganz klar: Alcantara, und zwar als Verkleidungs- und Sitzbezugmaterial. Das sorgt für eine gepflegte Atmosphäre und rückt auch das aktuelle Info- und Entertainment-Zentrum namens "Porsche Communication Management" (PCM) schön in den Mittelpunkt. Wer bei der Bestellung das Connect Plus-Modul angekreuzt hat, darf sich auch noch über Online-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinfos und die Smartphone-Integration über Apple CarPlay freuen. Was auffällt: Trotz fortschreitender Digitalisierung sind im Macan immer noch sehr viele Tasten nötig, etwa links und rechts des Automatik-Wählhebels. Deren möglichst zügige Benutzung muss erst mal erlernt werden.

Dass ein Gefährt dieses Typs im Format eines Audi Q5 nicht zu den erklärten Spritsparern zählt, ist klar. Der Normwert von 8,8 Litern auf 100 Kilometer ist so etwas wie eine unverbindliche Preisempfehlung, in der Praxis sind Werte um die elf, zwölf Liter realistisch. Und wer's echt eilig hat, darf auch noch einen kräftigen Express-Zuschlag einkalkulieren.

Der Mythos Porsche wird auch mit dem Macan GTS aufpreisfrei angeliefert, die Hardware ist ab 74.828 Euro ein reelles Angebot für alle, die sich sowas leisten können oder wollen. Für diese durchaus nennenswerte Summe gibt es ein sehr gut verarbeitetes, ausreichend geräumiges Fahrzeug mit ordentlichem Kofferraum (500 bis 1.500 Liter), mehr als ordentliche Fahrleistungen und ein SUV mit Sportwagen-Genen.

Rudolf Huber / mid, Bianca Burger / mid

Technische Daten Porsche Macan GTS,
Fünfsitziges SUV mit vier Türen und Heckklappe, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Millimeter: 4.692/1.926/1.609/2.807, Kofferraumvolumen: 500 l - 1500 l, Leergewicht: 1.895 kg, max. Zuladung: 655 kg, Tankinhalt: 65 l.
Antrieb: 3,0-Liter-V6-Biturbo-Benziner mit 265 kW/360 PS bei 6.000 U/min, max. Drehmoment 500 Nm bei 1.650 - 4.000 U/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, 0-100 km/h: 5,2 s, mit Sport-Chrono-Paket: 5,0 s, Höchstgeschwindigkeit: 256 km/h, Verbrauch: 8,9 l Super/100 km, CO2-Emission: 210 g/km, Abgasnorm EU6, Preis: ab 74.828 Euro.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto NEUHEITEN wurde von Rudolf Huber am 06.11.2017, 11:15 Uhr veröffentlicht.