ALLRAD-NEWS

TTA gewinnt spanische Busfahrer für Deutschland
TTA gewinnt spanische Busfahrer für Deutschland
PRESSEMELDUNG
pr-gateway - 21. September 2017, 14:18 Uhr - 4x4 Allrad PRESSEMELDUNG

TTA gewinnt spanische Busfahrer für Deutschland

Transportunternehmer beklagen sich seit Jahren über die Situation am deutschen Arbeitsmarkt.

Transportunternehmer beklagen sich seit Jahren über die Situation am deutschen Arbeitsmarkt. Es gelingt nicht, ausreichend Fahrer zu gewinnen. In Deutschland sind die Führerscheine teuer und immer weniger Menschen interessieren sich für den Beruf des Berufskraftfahrers. Transportunternehmen, vor allem aus dem öffentlichen Nahverkehr, fällt es schwer, motivierte Fahrer zu gewinnen. Wenn sich mal ein Fahrer vorstellt, dann nur, um seine Arbeitsbemühungen vor dem Jobcenter zu rechtfertigen, nicht, um als Fahrer zu arbeiten.

Der Öffentliche Personennahverkehr kann nur noch mit größter Anstrengung sein Streckennetz aufrechterhalten, vereinzelt kommt es zu Ausfällen oder Verspätungen von Linienbussen. Das Stammpersonal bekommt dies durch erhöhten Stress und unzufriedene Fahrgäste zu spüren.

Busbetriebe gehen daher alternative Wege. Einer dieser Wege führt nach Spanien, einem Land, das über eine Vielzahl gut ausgebildeter Fahrer verfügt. Diese sind motiviert und freuen sich auf eine stabile Beschäftigung, die sie in Spanien nicht mehr finden. Der Bedarf an Busfahrern ist dort in den letzten Jahren rückläufig. So schauen die Fahrer über den spanischen Tellerrand hinaus. Der deutsch-spanische Personaldienstleister TTA gewinnt seit mehr als fünf Jahren spanisches Personal für den deutschen Arbeitsmarkt. Besonderes Augenmerk liegt auf der Vermittlung von Busfahrern. Der spanische Personalvermittler, Vicente Milán: "Deutschland bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten im Transportwesen. Die Bezahlung ist gut und die Beschäftigung stabil. Genau das, was in Spanien fehlt".

Aus diesem Grund nahm das Busunternehmen BKW Bad Wildungen Kontakt zu den deutsch-spanischen Personalvermittlern auf. Der Geschäftsführer der BKW, Andre Boos, kann seit einiger Zeit aufatmen. Mitte dieses Jahres kamen sechs Fahrer aus Spanien, die das Unternehmen nicht nur entlasten. Eine "gute Investition in die Zukunft", meinte eine Mitarbeiterin der BKW, "auch wenn es eine gewisse Anstrengung gekostet hat, lohnt es sich für uns". Es wurden Wohnung angemietet. Man ging auf die persönlichen Bedürfnisse der Fahrer ein: Eine Familie kam mit einem Kind, eine weitere Busfahrerin mit ihrem Hund. "Wir haben für alle eine gute Lösung gefunden". "Je größer die Anstrengungen auf beiden Seiten, umso höher der Erfolgt", so der deutsche Personalvermittler Oliver Nordt.

Aufgrund der guten Erfahrungen weiß man die Arbeitskräfte aus Spanien zu schätzen. BKW Bad Wildungen hat in diesem Sommer weitere Fahrer bestellt, die noch dieses Jahr ihren Dienst aufnehmen. Eine kleine spanische Gemeinde wird das Leben in Bad Wildungen bereichern und vor allem dafür sorgen, dass die Busse wieder pünktlich ihr Ziel erreichen.

Der Personalvermittler, Vicente Milán, ist schon seit fünf Jahren am Markt und kennt das Geschäft: "In Deutschland ist das Personal knapp und in Spanien suchen die Leute nach Stabilität". Ein Geschäftsmodell, von dem beide Seiten profitieren. So findet auch im September 2017 ein neuer Sprachkurs mit mehr als 20 Fahrern statt. Neben Bad Wildungen geht dieses Mal die Reise nach Niedersachsen und Bayern. In weitere Unternehmen des Öffentlichen Nahverkehrs. Für die Kursteilnehmer ist das Erlernen der deutschen Sprache eine Investition in die Zukunft: Mit dem Erwerb von Deutsch erhalten Sie das Ticket für eine Arbeit. In Deutschland kann man auf Busfahrer zurückgreifen, die motiviert und gut ausgebildet sind. Auch wenn die Deutschkenntnisse noch holperig sind, hilft die spanische Art, erste Kommunikationsprobleme zu überwinden. Die Fahrer sind freundlich und dienstleistungsorientiert. Sie meistern Anfangsschwierigkeiten mit einem Lächeln. Ein Lächeln, das auch die Geschäftsführer wieder haben. Können sie doch wieder aus dem Vollen schöpfen: Das Stammpersonal spürt eine deutliche Entlastung: Verspätungen und Überstunden gehören der Vergangenheit an.

Pressekontakt
TTA Personal GmbH
Oliver Nordt
Ludwigstraße 8
80539 München
08921558401
info@tta-personal.de
http://www.tta-personaltransport.de

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto PRESSEMELDUNG wurde von pr-gateway am 21.09.2017, 14:18 Uhr veröffentlicht.