ALLRAD-NEWS

4NCAP-Crashtests: Bestwertung für den Ford Fiesta
mid Groß-Gerau - Fünf-Sterne Wertung für Fords Kleinwagen: Der Fiesta überzeugt beim Euro-NCAP Crashtest. NCAP
RATGEBER
Thomas Schneider - 6. September 2017, 12:04 Uhr - 4x4 Allrad RATGEBER

NCAP-Crashtests: Bestwertung für den Ford Fiesta

Die heißbegehrte Bestwertung des Europäischen Neuwagen-Bewertungs-Programms erreichten vor Jahren noch fast nur Fahrzeuge höherer Klassen. Heute schaffen das schon Kleinwagen - ein immenser Fortschritt in Sachen Sicherheit für die breite Masse. Bester Beweis ist die jüngste Testreihe der peniblen NCAP-Experten: Von neun Modellen erhalten auf Anhieb sechs Kandidaten fünf Sterne - unter anderem der Ford Fiesta.


Die heißbegehrte Bestwertung des Europäischen Neuwagen-Bewertungs-Programms erreichten vor Jahren noch fast nur Fahrzeuge höherer Klassen. Heute schaffen das schon Kleinwagen - ein immenser Fortschritt in Sachen Sicherheit für die breite Masse. Bester Beweis ist die jüngste Testreihe der peniblen NCAP-Experten: Von neun Modellen erhalten auf Anhieb sechs Kandidaten fünf Sterne: Jeep Compass, Mazda CX-5, Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet, Opel Grandland X, Renault Koleos und auch der Kleinwagen Ford Fiesta. Der Opel Ampera-e muss sich mit vier Sternen zufriedengeben; die beiden getesteten Kia Modelle Picanto und Rio erreichen in der Standard-Konfiguration jeweils drei, mit dem optionalen Sicherheitspaket vier bzw. fünf Sterne.

Doch bei aller Freude über die insgesamt guten Ergebnisse, die Tester hatten auch etwas zu kritisieren - und zwar grundsätzlich. So werde die Ausstattung der Autos mit elektronischen Helfern zwar immer wichtiger - vor einigen Jahren wurden die Kriterien diesbezüglich verschärft -, dabei aber sollten die Hersteller "nicht die Basics des Insassen-Schutzes im Falle eines Unfalls vernachlässigen", sagt NCAP-Generalsekretär Michiel van Ratingen. Besonders beim Schutz von Kindern bestehe hier noch Verbesserungspotenzial - selbst bei Wagen mit Fünf-Sterne-Wertung.
Anlass seiner mahnenden Worte: Beim aktuellen Testdurchlauf schwächelten der Kia Picanto, Jeep Compass und sogar das Mercedes C-Klasse-Cabrio beim Seitencrash. Die von den Dummies im Auto aufgezeichneten Werte sind offenbaren laut NCAP zwar kein "unakzeptabel hohes Risiko für lebensbedrohliche Verletzungen", doch es geht auch deutlich besser.

Die Ergebnisse im Überblick: Den besten Schutz für Erwachsene bei den aktuellen Tests erreicht mit 95 Prozent der Mazda CX-5, beim Kinderschutz erreicht er 80 Prozent, beim Fußgängerschutz 78 und bei der Sicherheitsausstattung 59 Prozent. Solide präsentiert sich auch Renaults SUV Koleos, der in den Einzelkategorien auf 90 Prozent (Erwachsene), 79 Prozent (Kinder), 62 Prozent (Fußgänger) und 75 Prozent (Sicherheitsausstattung). Durchaus beachtlich ist das Abschneiden des Ford Fiesta mit 87, 84, 64 und 60 Prozent. Die übrigen Fünf-Sterne-Fahrzeuge: Jeep Compass (90/83/64/59), Opel Grandland X (84/87/63/60) und Mercedes C-Klasse Cabrio (89/79/66/53).

Der mit vier Sternen bewertete Opel Ampera-e erzielt 82, 73, 75 und 72 Prozent der Maximalpunktzahl. Hier kritisieren die Tester die fehlende serienmäßige Anschnall-Erinnerung für die Fond-Passagiere. Je zwei Wertungen erhielten die beiden Kandidaten aus Korea. Ohne optionales Sicherheitspaket kommt der Kia Rio auf 85, 84, 62 und 25 der Punkte, mit zusätzlichem Equipment 93, 84, 71 und 59 Prozent. Der Picanto verbessert sich entsprechend von 79, 64, 54 und 25 Prozent auf 87, 64, 54 und 47 Prozent.

Dieser Artikel aus der Kategorie 4x4 Allrad Auto RATGEBER wurde von Thomas Schneider am 06.09.2017, 12:04 Uhr veröffentlicht.