ALLRAD-NEWS

Rolls-Royce: Das
mid Unterhollerau - Beim Bau der Karossen für Cullinan und Phantom ist viel Handarbeit nötig. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - Der Zusammenbau der Bodengruppe läuft zu 80 Prozent automatisiert ab. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - Der Alu Space Frame kombiniert niedriges Gewicht mit hoher Steifigkeit. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - Letzter Schliff: Die Schweißnaht zwischen Dach und C-Säule wird in eine spiegelglatte Fläche verwandelt. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - Fast fertig: Eine Phantom-Karosse kurz vor dem Transport zur KTL-Beschichtung. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - Die Exaktheit der Spaltmaße wird akribisch nachkontrolliert. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - So sieht's aus, wenn alles fertig ist: der Phantom in Aktion. Rolls-Royce
mid Unterhollerau - Die Karosse für das XXL-Luxus-SUV Rolls-Royce Cullinan stammt aus Bayern. Rolls-Royce

Rolls-Royce: Das "Skelett" kommt aus Bayern

Feinste Materialien, erstklassige Verarbeitung, mehr als ordentliche Fahrleistung: So kennt man Produkte aus dem Hause Rolls-Royce. Doch auch Phantom, Cullinan und Co. verfügen über ein weitgehend unsichtbares Innenleben. So profane Dinge wie Alu- und Druckguss-Teile, Klebstoffe, Schrauben, Pressnähte und Quetschverbindungen gehören zu den noblen Briten wie Knochen, Sehnen oder Gelenke zum Menschen.

'

Weitere Artikel