ALLRAD-NEWS

Skoda Karoq: Mainstream muss nicht schlecht sein
mid Sciacca - Der Skoda Yeti war gestern. Der Karoq ist ein Kumpel-Typ, der auch mal zupacken kann. Skoda
mid Sciacca - Der 4,38 Meter lange Karoq fährt im gewohnten Design der tschechischen Volkswagen-Tochter vor. Skoda
mid Sciacca - Wer den Karoq als Packesel oder Zugpferd nutzen möchte, der ist mit dem ab Sommer 2018 in Deutschland verfügbaren Topdiesel 2.0 TDI mit Allrad und 7-Stufen-DSG bestens bedient. Skoda
mid Sciacca - Das intelligente Allradsystem packt zu, wenn es die Straßenverhältnisse erfordern. Skoda
mid Sciacca - Mit Blick auf die tatsächlichen Einsatzgebiete eines SUV ist der neue 1.5 Turbobenziner mit Frontantrieb sicher eine sehr sinnvolle Art, den Karoq zu bewegen. Skoda
mid Sciacca - Seine Anhängelast beträgt rund zwei Tonnen. Skoda
mid Sciacca - Am eigenständigsten ist die Heckansicht mit ihren nach innen gezogenen Rückleuchten - vielleicht das einzige Detail, das zumindest etwas polarisiert. Skoda
mid Sciacca - Hier arbeiten 140 kW/190 PS und 400 Nm Drehmoment. Skoda
mid Sciacca - Innen gibt es nichts auszusetzen. Skoda-typisch und ordentlich sind Materialauswahl und Verarbeitung sowie ein mehr als ausreichendes Platzangebot. Skoda
mid Sciacca - Strandfigur: Durch sein intelligentes Allradsystem fasst der Karoq auch abseits der Straße Fuß. Mirko Stepan / mid

Skoda Karoq: Mainstream muss nicht schlecht sein

Der Yeti war gestern. Die Zeiten, in denen man einen kompakten SUV mit Skoda-Emblem mochte oder hasste, sind vorüber. Jetzt hat der Mainstream Einzug gehalten. Der Karoq ist ein Kumpel-Typ, der auch mal zupacken kann.

'

Weitere Artikel